Wettbewerb zum Neubau eines Gemeindezentrums der evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen am Neckar und einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung der BruderhausDiakonie (3. Preis)

Der neue Baukörper fügt sich dreigeschossig im Bereich der Zollernalbstraße und der Uracher Straße in die Gebäudeflucht der bestehenden Bebauung ein und leitet entlang der Albstraße im viergeschossigen Mittelteil, dem Fußabdruck der Johanneskirche, sinnstiftend auf den Hochpunkt der Bebauung mit dem Glockenturm hin. Genau dort entwickelt sich ein kleiner öffentlicher Platz, der mit den Flächen des angrenzenden Gehweges ein maßstäblicher öffentlicher Vorplatz und den Hauptzugang zum Gebäude bildet.
Im Anschluss zur kleinteiligen Bebauung Richtung Süden eröffnet sich behütet von der neuen Mantelbebauung der private Freibereich des Gemeindezentrums und den Räumen der Tagesstrukturen. Das Quartier der Zollernalbstraße, Albstraße und Uracher Straße erhält so seinen angemessenen Abschluss zur Stadtmitte Wendlingens.
 1   2   3   4